Bauernhofkindergarten Olching

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage des Bauernhofkindergartens Olching e.V. begrüßen zu dürfen!

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über unsere naturpädagogische Einrichtung im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Unser Anliegen ist es, Stadtkindern im Vorschulalter einen erlebnisreichen Ort zum Spielen unter freiem Himmel anzubieten und die Erfahrung mit kleinen und großen Nutztieren möglich zu machen.

Stallweihnacht im Theresianum Fürstenfeldbruck

Es ist eine liebgewonnene Tradition, dass die Kinder des Bauernhofkindergartens Olching zu Weihnachten die Geschichte „Weihnachten im Stall“ von Astrid Lindgren als Theaterstück aufführen. Dieses Jahr strömten zur „Stallweihnacht“ am 2. Advent rund 300 Besucher auf den Hof des Kindergartens um sich unter anderem dieses Stück anzusehen. Da die Kinder wirklich bühnenreif spielen, beschlossen die Erwachsenen, dass diese Freude zu mehr Leuten getragen werden soll. So also fuhr der ganze Kindergarten mit den zweijährigen „Lämmchen“ am 15.12. mit dem Linienbus nach Fürstenfeldbruck und führte dort das Stück noch einmal für die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenheim Theresianum auf. Anschließend wurden noch weitere traditionelle Weihnachtslieder gesungen und der Chor von ca. 50 jungen und alten Stimmen klang ganz zauberhaft. Anschließend besuchte eine kleine Gruppe von Kindern noch bettlägerige Bewohner um auch ihnen eine Weihnachtsfreude zu bringen - wie leicht man doch ein seliges Lächeln auf Gesichter zaubern kann! Der Kindergarten bedankt sich für den herzlichen Empfang bei Hilde Feile und hatte einen wunderbaren Ausflug.

Bienen - unser Jahresthema

Passend zu unserem Jahresthema "Bienen" gestalten wir die Laternen und später auch den Adventskalender.

Wir frühstücken Honigbrote bei der Übernachtungsfahrt und werden im Frühjahr verschiedene Imker besuchen. Mal sehen, was sich sonst noch ergibt.

Bauernhofkindergarten ist Bioland Betrieb

Was für unsere Kinder gilt - eine artgerechte Kinderhaltung mit viel Freiheit und Bewegung - das galt auch immer schon für unsere Tiere. Doch nun haben wir es offiziell gemacht, uns um die Anerkennung als Bioland Betrieb bemüht und spielend alle Anforderungen erfüllt. Sie können also nun auf dem Bauernhofkindergarten zertifiziertes Bioland Fleisch kaufen.

 

Der Kuh aufs Euter geschaut

Klar, die Milch kommt von der Kuh! Das weiß doch jedes Kind. Doch was alles eigentlich so aus Milch hergestellt werden kann, wollten die Kinder des Bauernhofkindergartens Olching ganz genau wissen. Zum Glück konnten sie mit ihren Forschungen direkt vor ihrer Nase im Stall bei den Kühen beginnen. Und sie schauten ganz genau hin, als das kleine Kälbchen von seiner Mama gesäugt wurde.

 

Anschließend halfen sie tatkräftig eine Woche lang mit, verschiedene Speisen aus Milch herzustellen und sammelten die leckeren Dinge Tag für Tag. Bis dann genügend für ein gemeinsames Frühstück da war und alle zusammen die Ergebnisse ihrer harten Arbeit genießen konnten: Käse, Joghurt, Butter, Brot, Hefezopf und für alle süßen Leckermäulchen wurde auch noch Apfelmarmelade und Kakao gekocht. Die Kinder aßen mit Genuss und werden wohl so schnell nicht mehr vergessen, was alles aus Milch hergestellt werden kann.

 

Bauernhofkindergartenkinder filzen

Motorische Erlebnisse bietet der Bauernhofkindergarten Olching in Hülle und Fülle, doch ein Filzkurs konnte dies tatsächlich noch toppen. Die Kindergartenkinder durften unter Anleitung von Katja Mezödi mal so richtig schön in Seife, Wasser und bunter Wolle panschen.

 

Stolz präsentierten sie dann beim Abholen den Eltern ihre gefilzten Schlangen und Schnecken. Ermöglicht hat dieses Filzerlebnis eine großzügige Spende der Volks- und Raiffeisenbank Neu-Esting in Zusammenspiel mit dem Förderverein Bauernhofkindergarten Olching.

Der Feuerwehr auf die Füße getreten

Bei Feuer muss man die 112 anrufen… das wussten alle Kinder im Bauernhofkindergarten Olching, sogar die ganz kleinen. Doch die Feuerwehrmänner und -frauen der Freiwilligen Feuerwehr Geiselbullach hatten noch die eine oder andere spannende Tatsache im Gepäck, die den Kindern ein erstauntes "Aha" entlocken konnte.

 

So durften sie beispielsweise einem Feuerwehrmann auf die Füße treten, dem es dank der Stahlkappen gar nicht weh tat. Sicherheit wird schließlich bei der Ausrüstung der Brandhelfer, die extremen Situationen standhalten muss,  großgeschrieben. Auch Atemmasken, Sprungkissen, hydraulischer Spreizer, Ventilatoren und eine große Axt wurden aus dem großen Feuerwehrauto ausgepackt bzw. genauer gezeigt.

 

Während die Vorschulkinder dann noch gebannt der Brandschutzerziehung lauschten, durften die Kleinsten zur allgemeinen Belustigung ein wenig mit der Hand-Wasserspritze in den Gemüsegarten zielen.

Das "alte" Aktuelle finden Sie hier: